FATIMA

  Dokumentarfilm, 18 min, HD, Deutschland/Frankreich, 2015

Regie und Drehbuch : Nina Khada

fb-art  653166773dc88127bd3afe0b6dfe5ea7

SYNOPSIS

Dieser Film ist eine Sammlung von Stimmen und Ikonen. Meine Stimme erzählt die Geschichte meiner Grossmutter und ihres Exils von Algerien bis Frankreich. Der Film läuft schwarz-weiss. Ich erzähle ihre Kämpfe für ihres Land und ihre Kinder. Zurück zur Gegenwart : Was ist das Erbe meiner Grossmutter?

.

BIOGRAFIE

Geboren 1991 in Frankreich, Nina Khada ist eine französische Regisseurin und Cutterin. Nach einen technischen Abschluss im Schnitt und einen Abschluss in Rundfunkjournalismus, hat sie ein Master in Dokumentarfilm in Aix-Marseille Université in 2014.

Im Ramen ihrer Master fang sie « Fatima » an zu schreiben. Nach mehreren beruflichen Erfahrungen als Cutterin, Regieassistentin und Kamerafrau in Frankreich und Deutschland, « Fatima » ist ihr erster Film als Regisseurin.

FATIMA_8_©Nina_KHADA

PREISE UND AUSWAHL

Preise

Spezial Preis der Jury – Festival Vues d’Afrique – Montréal
Spezial Preis der Jury und Preis der Publikum – Rencontres du Court d’Arles
Preis der Studenten Jury – Festival National du Court-Métrage Etudiant – Paris

Auswahl (#23)
2016

MIC Género – Muestra Internacional de Cine con Perspectiva de Género – Mexico
44th Festival International de Cine – Huesca
African Film Festival FCAT – Afroscope section – Tarifa
World Festival of Emerging Cinema – Trinidad y Tobago
Festival National du Court-Métrage Etudiant – Paris
Festival International de Cinéma – Festival Vues d’Afrique – Montréal
It’s All True – International Doc Film Festival – International Kurzdokumentarfilm Wettbewerb – Sao Paulo
ESPIELLO, Festival Internacional de Docu Etnografico de Sobrarbe – Boltana
Rencontres du Cinéma – Paris
Festival International du Court-Métrage – Troyes
Festival Coupé Court – Bordeaux
Rapid Lion, the south-African international film festival – Johannesburg
International Filmmor Women’s Film Festival on Wheels – Istanbul
BUNTER HUND – Internationales Kurzfilmfest – Heimat section – Munich
Les Rencontres du Court – Arles
9th Cairo International Women’s Film Festival – Le Caire
Chalon Tout Court – Chalon-sur-Saône
Semaine du Cinéma de Science-Po – Paris
Rencontres cinéma de Manosque, du Réel à l’Imaginaire – Manosque
« Les Petits Claps » Festival de courts-métrages franco-allemands – Metz


2015
Festival du film franco-arabe – official selection – Noisy-le-Sec
Rencontres en Terres Documentaires – Marseille
Depuis que je me souviens, Seit ich mich errinern kann – Francfort

.

Idee, Drehbuch, Regie, Kamera, Schnitt: Nina Khada

Regieassistenz, Tongestaltung und Filmtonmischung : Nans Mengeard

Produktion: depoetica. / Bettina Schoeller-Bouju

mit der Unterstützung von INA Méditerranée / Marie-Christine Hélias-Sarré

 

KHADA_2_©INAKHADA_6_©INAFATIMA_7_©INA

Laisser un commentaire

Entrez vos coordonnées ci-dessous ou cliquez sur une icône pour vous connecter:

Logo WordPress.com

Vous commentez à l'aide de votre compte WordPress.com. Déconnexion / Changer )

Image Twitter

Vous commentez à l'aide de votre compte Twitter. Déconnexion / Changer )

Photo Facebook

Vous commentez à l'aide de votre compte Facebook. Déconnexion / Changer )

Photo Google+

Vous commentez à l'aide de votre compte Google+. Déconnexion / Changer )

Connexion à %s